Die Visitenkarte als Marketinginstrument: Der gute, alte Freund und Helfer für Ärzt:innen und Therapeut:innen

Minerva Kreativagentur Visitenkarten Design Printmedien für Mediziner

Warum die Visitenkarte ein perfektes Marketing-Instrument für die Healthcare-Branche ist!

Heute sind unsere allerersten «Minerva Kreativagentur» Visitenkarten bei uns eingetrudelt! 🥳 Das haben wir zum Anlass genommen eine kleine Hommage an diesen guten, alten Papp-Freund zu schreiben. 

Besonders in den Fokus haben wir dabei die Frage genommen, ob Visitenkarten im heutigen digitalen Zeitalter noch wichtig sind? Denn darüber scheiden sich hie und da bekanntlich ja schon mal die Geister. Die Angebote an Apps und Startups, welche digitale Visitenkarten anbieten, häufen sich. Und das darf so sein, schließlich legen viele Menschen heutzutage auf die Digitalisierung.

Aber muss die altbewährte, traditionelle Visitenkarte damit automatisch passé sein?

Wir finden: Der Pappkamerad namens Visitenkarte ist nach wie vor sehr, sehr zeitgemäß. Vielleicht sind Visitenkarten sogar aktueller denn je. Versehen mit dem richtigen Content und gleichzeitig clever verteilt, führen sie den Offline-Empfänger nämlich fix auf die Website oder in das Email-Postfach des Verteilers! Damit ist die gute, alte Visitenkarte in vielen Fällen das Offline-Kommunikationsmittel, welches nicht nur wichtige Informationen (wie beispielsweise Kontaktdaten, eine kleine Leistungsbeschreibung oder sogar ein Foto…)  enthält, sondern darüber hinaus zu crossmedialer Kommunikation führt. Oftmals bestimmt sie sogar den ersten Eindruck des Dienstleisters oder untermauert diesen. Wichtig ist deshalb: Die Visitenkarte sollte in Form, Ansprache, Design und auch bei der Auswahl der Materialien immer zum Verteiler passen dessen Zielgruppe  ansprechen. Ja, auch mit einem »einfachen Stück« Papier, Pappe oder anderen gängigen Visitenkarten-Materialien kann man Emotionen übermitteln. 

Betrachtet durch die Healthcare-Brille ist die Visitenkarte immer noch eins der wichtigsten haptischen Kommunikationsmittel für Mediziner:innen, Gesundheitsdiestleister:innen und Therapeut:innen. Besonders die Generation der «älteren» Patient:innen schätzt das »Kommunikationsmittel Visitenkarte» nach wie vor sehr: Sie macht es möglich die Telefonnummer und die Adresse für sich, Angehörige oder aber auch den Fahrdienst immer bereit zu haben.

Aber auch bei jüngeren Patient:innen kommt die Visitenkarte nach wie vor an. So hat eine Studie des Departments of Medicine der University Los Angeles ergeben, dass Visitenkarten oftmals die ersten Kommunikationswege zwischen Ärzt:innen und Patient:innen eröffnen und die allgemeine Patientenzufriedenheit erhöhen. In einem Experiment wurden Neurochirug:innen, welche Visitenkarten an Patient:innen verteilt haben, von diesen als kommunikationsfähiger eingestuft und wahrgenommen, als die Kollegen der selben Fachrichtung, welche keine Visitenkarten an Patient:innen verteilten. (vgl. Spasic et al. 2017, S. 69)

Ein kleines Stück Papier mit so viel Potential. Die Visitenkarte hat nach wie vor hohen Stellenwert in der externen Kommunikation. Mit ihr verteilt Ihr Eure Philosophie und Euer Praxisleitbild.

Ausgelegt bei den Kolleginnen und Kollegen oder anderen Gesundheitsdienstleister:innen hat die Geschäftskarte das Potential neue Patient:innen oder Kund:innen anzulocken. Das macht natürlich bei einer Praxisübernahme oder der Neugründung einer Praxis bzw. eines Dienstleistungsangebotes besonders viel Sinn!

Apropos: Wer einen hohen Wert auf Nachhaltigkeit legt, der muss nicht automatisch auf die Visitenkarte verzichten! Mittlerweile gibt es genügend Print-Dienstleister, welche CO2-neutral drucken und auch eine große und tolle Auswahl an recyceltem Papier im Angebot haben. Wusstet Ihr schon, dass wir für Euch Visitenkarten erstellen, dabei einen großen Wert auf die Nachhaltigkeit legen und obendrein einen exklusiven Druck-Service für Euch anbieten? Aus unseren Ausbildungszeiten wissen wir noch:

Das mit den Drucksachen ist manchmal echt so eine Sache!

Mittlerweile wissen wir genau wie es geht und deshalb bieten wir euch ein «Rundum-Sorglos-Paket» an:
Beratung – Konzeption – Design – Druckservice! Leichter geht’s nicht. 

Natürlich sollte man bei all den Vorteilen dieses Werbemediums folgendes nicht vergessen: Das Heilmittelwerbegesetz! Ebenso wie bei der Erstellung von anderen Kommunikationsmitteln, sollte man sich unbedingt von Slogans, Versprechungen oder Werbungen distanzieren, welche nach dem HWG abmahnfähig sind!

Habt Ihr an all das gedacht? Dann wünschen wir happy Visitenkarten verteilen!

Literatur:

Spasic, M. et al. (2017): Evaluating the use of business cards among neurosurgery residents and its impact on patient satisfaction. In: Interdisciplinary Neurosurgery. Heft 8, 68–71.

Wir lieben es, Visitenkarten zu gestalten, die im Kopf und im Sinn bleiben! 

Ihr möchtet mit Euren Visitenkarten Eure Praxis-Philosophie transportieren und stärken?
Ob Illustrationen, die passenden Worte, die richtigen Farben, oder doch einfach klassisch das Logo?
Wir haben immer kreative Ideen!

In allen Fällen, ist eine Visitenkarte so viel mehr, als nur ein «Zettel mit Namen»!
Siehst Du das ähnlich?

Leave a Reply